Breitensport: Rheinland-Pfalz und Bayern erfolgreich in Straubing

Das erste nationale Highlight des Sportjahres stand fur die Breitensportkegler am 28. April 2018 im bayerischen Straubing auf dem Programm. Auf der 8-Bahnen-Anlage trafen die Auswahlmannschaften der sechs Landesverbände Baden, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Südbaden und Thüringen beim 21. Deutschen Länderpokal aufeinander. Bei den Frauen triumphierte der LV Rheinland-Pfalz, während bei den Männern kein Weg an den starken Keglern vom LV Bayern vorbeifuhrte.

Nach der offiziellen Eröffnung durch VBFK-Präsident Roland Schiffner und dem Hausherrn Gerhard Sattich (1. Vorsitzender SKV Bruder Straubinger) konnten am frühen Samstagsmorgen die ersten Sportlerinnen und Sportler ab 9.30 Uhr unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der Zuschauer ihr Können unter Beweis stellen. Gespielt wurde jeweils in 6-er-Teams über die Distanz von 100 Wurf im kombinierten Modus. Im Laufe der 7 Stunden Spielzeit gab es insbesondere am Ende nervenzerreißende Momente, bis schließlich die Gewinnerinnen und Gewinner des Länderpokals feststanden.

Der LV Bayern konnte bei den Frauen den Titel nicht verteidigen und musste mit dem zweiten Rang vorliebnehmen. Die Vizemeister vom LV Rheinland-Pfalz hingegen holten nach Silber im Vorjahr zum großen Gegenangriff aus und tauschten die Plätze mit ihren Mitstreiterinnen. Komplettiert wurde das Siegertrio wie bereits 2017 durch den LV Baden.

Endstand Frauen:
1. LV Rheinland-Pfalz 2575 Kegel
2. LV Bayern 2503
3. LV Baden 2496
4. LV Südbaden 2399
5. LV Hessen 2325
6. LV Thuringen 2174 (a.K., da mit 2 Männern am Start)

Bei den Männern konnten die Kegler des LV Baden nicht mehr an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Der Titelverteidiger wurde auf Platz 2 verwiesen. Über den Titelgewinn freut sich der LV Bayern, der damit zwei Positionen nach oben rutscht. Letztes Jahr noch auf dem Bronzerang fand sich der LV Südbaden auf dem 4. Platz wieder. Erneut in die Medaillenränge kegelte sich der LV Rheinland-Pfalz und konnte damit eine Position aufsteigen.

Endstand Männer:
1. LV Bayern 2672 Kegel
2. LV Baden 2642
3. LV Rheinland-Pfalz 2629
4. LV Sudbaden 2528
5. LV Hessen 2439
6. LV Thüringen 2303

Rheinland-Pfalz entschied mit insgesamt 5204 Kegeln vor Bayern (5175) und Baden (5138) die Länderwertung eindeutig fur sich.

Bestleistungen, Frauen:
1. Laura Pysik (LV RP): 464 Kegel
2. Gaby Ahl (LV RP): 457 (156 geräumt)
3. Rita Sontheimer (LV BY): 457 (150 geräumt)

Männer:
1. Achim Setter (LV BY): 486 Kegel
2. Rüdiger Stange (LV RP): 480
3. Rolf Schmitt (LV BD): 473

Den Höhepunkt bildete die abschließende Abendveranstaltung. Roland Schiffner vom gastgebenden LV Bayern konnte als Ehrengäste Franz Schumacher (DKBC-Vizepräsident), Michael Hofmann (BSKV-Vizepräsident Sport), Gerhard Sattich (1. Vorsitzender SKV Bruder Straubinger) sowie Peter Ries (Stadtrat der Stadt Straubing) begrüßen. Diese ließen es sich nicht nehmen, den Siegerinnen und Siegern ihre Medaillen und Auszeichnungen zu überreichen. Für beste Unterhaltung sorgten die Straubinger Boogie-Mäuse mit mehreren Tanzeinlagen, bis die Festlichkeiten mit vielen guten Gesprächen, Tanz und Musik ausklangen.
Der 22. Deutsche Länderpokal findet am 27. April 2019 in Weinheim statt und wird vom LV Baden ausgerichtet.

Markus Berger – Breitensportbeauftragter fur Öffentlichkeitsarbeit im DKBC

Bildergalerie Länderpokal 2018

Die 8-Bahnen-Anlage in Straubing war in einem topgepflegten Zustand.
Nach 7 Stunden Spieldauer standen die Gewinner des 21. Deutschen Länderpokal fest.
Hochkarätige Ehrengäste wohnten der Siegerehrung bei: Franz Schumacher, Michael Hofmann, Peter Ries, Gerhard Sattich und Roland Schiffner (von links nach rechts)
Nach 2015 schafften es die Frauen vom LV Rheinland-Pfalz erneut ganz nach oben.
Das Siegerteam in der Männerkonkurrenz stellt der LV Bayern. 2016 gelang der letzte Titelgewinn.