Rot-Weiß Sandhausen, im Vorjahr erst im Entscheidungsspiel um den Titel geschlagen; stehend von links: Kurt Lenz (Organisator), Jens Auer, Fabian Kirsch, Sören Busse, Timo Beez, Mike Heckmann, Hans-Otto Keßler, Rudolf Seberkste (Trainer); vorne von links: Ralf Herbold (Manager), Dieter Hasenstab,Christian Cunow, René Zesewitz, Ivica Kudelic, Joachim Künzle, Gerd Eberhard (1. Vorsitzender). Es fehlen: Thomas Scheidler und Sven Wacker. Foto: RWS

Größte Erfolge:
4 x Deutscher Meister, 
4 x Weltpokalsieger (früher Europapokal), 
erster Gesamtdeutscher Meister

Neuzugänge:
Sören Busse (Königsbach), Fabian Kirsch (Alemannen München)

Abgänge: 
keine