Aus bereits in der 3. Runde des DKBC-Pokals

SKC Unterharmersbach –
EKC Lonsee 2:6 (7:17, 3345:3536)


Da die Gäste bereits vier Wochen zuvor zum Ligaspiel in Unterharmersbach antraten, kannten sie den Weg in den Grünen Hof recht gut. Diesmal fiel die Entscheidung jedoch im internationalen 120-Wurf-System mit Punktewertung.

Von Markus Wacker

Die Gäste konnten gleich zu Beginn den Gastgebern den Schneid abkaufen. Im Duell der Mannschaftsführer gab Markus Wacker (566 Kegel) die ersten drei Bahnen an Dieter Annasensl (592) ab, damit war der Mannschaftspunkt bereits verloren. Auch Thomas Grieshaber (261) erging es nicht besser, er wurde zur Hälfte durch Thomas Keller (262) ersetzt. Jörg Hauptmann (607) ließ sich dadurch aber nicht beirren und holte den 2. MP für die Gäste.
Im mittleren Abschnitt sollte die Kehrtwende eingeläutet werden. Ulrich Fetzer (583) konnte Michael Lehmann (597) auch einiges entgegensetzen und hatte im Abräumspiel deutliche Vorteile, so dass er den ersten Mannschaftspunkt für den SKC einholen konnte. Georg Brosemer (556) begann ebenfalls motiviert. Juniorennationalspieler Denis Annasensl (613) setzte jedoch sein Spiel durch und ließ dem SKC-ler keine Chance. Lonsee lag mit 3:1-Mannschaftspunkten in Führung.
Gerhard Schöner (597) – mit Michael Lehmann Mannschaftsbester – hatte in Andreas Ihle (577) einen unbequemen Gegenspieler. Doch Schöner entschied sein Spiel durch das bessere Abräumspiel. Aniello Caruso (516) konnte dagegen gegen Andreas Merz (564) nicht richtig Fuß fassen. Mit 3345:3536 Kegel gingen die zwei MP für das bessere Gesamtkegelergebnis ebenfalls auf das Gästekonto, die mit einem klaren 6:2 ins Achtelfinale einzogen.