ATSV bleibt souveräner Tabellenführer

ATSV Freiberg –
Blau-Weiß Brehna 5735:
5349

Von Michael Hahn

Nach der unfreiwilligen Pause am letzten Spieltag, bekamen es die Kegler des ATSV Freiberg diesmal mit dem Tabellenschlusslicht Blau-Weiß Brehna zu tun. Vom Papier her sollte es eigentlich eine klare Angelegenheit werden für die Hausherren, doch theoretisch ist immer alles möglich und deshalb hieß es auch in diesem Spiel, die Konzentration hoch zu halten und Vollgas zu geben.

Um es dann auch gleich vorweg zu nehmen, ein Mannschaftsergebnis von 5735 mit einem Plus von 386 Kegel gegenüber Brehna zeigte deutlich, das sich das Team diesen Rat zu Herzen genommen hatte. Vor allem die beiden bisherigen Sorgenkinder Jan Fritzsch und Michael Hahn waren glänzend aufgelegt und erzielten endlich ihrem Leistungsvermögen entsprechende Ergebnisse. Nachdem Felix Wagner (902) und Ingolf Stein (955) im ersten Durchgang einen geringen Rückstand von 22 Kegel hinnehmen mussten, wollte Michael seine im Training ansteigende Form nun auch im Punktspiel bestätigen und zusammen mit Andreas Beger sein Team auf die Siegerstraße führen. Mit 996 Kegel gelang dies ihm auch prächtig, zumal sein Gegenüber bereits nach 56 Wurf ausgewechselt wurde und er zusammen mit seinem Ersatzspieler nur auf 828 Kegel kam. Andreas tat mit seinen 980 erzielten Kegeln das übrige um den anfänglichen Rückstand in ein sattes Plus von 280 Kegeln zu verwandeln. Damit war der Drops natürlich gelutscht, wie man so schön sagt, sodass Olaf Lange (Ersatz für Heiko Wüstling) und Jan Fritzsch ganz beruhigt zu den Kugeln greifen konnten. Olaf, der noch vor Wochenfrist mit der 2. Männermannschaft einen neuen Bahnrekord aufstellte und dabei mit 1016 Kegeln glänzte, überzeugte auch diesmal und steuerte 969 Zähler bei. Ganz besonders überzeugend präsentierte sich aber Jan, der nach intensivem Training endlich wieder die 900-er Marke übersprang und mit 933 Kegel einen gewaltigen Schritt in die richtige Richtung machte. Da Kleeblatt Berlin diesmal mit Aussetzen dran war, konnten die Sachsen Ihre Tabellenführung wieder auf zwei Punkte Vorsprung ausbauen. Nächste Woche wird dann der Magdeburger SV zu Gast sein, der aufgrund terminlicher Probleme sein Heimspiel mit dem des ATSV getauscht hat.

Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme