Tabellenführung ins neue Jahr mitgenommen

Donauperle Straubing –
Victoria Bamberg II 5873:5307

Von Christian Weber

Ein richtungsweisendes Heimspiel stand für Aufwärts Donauperle Straubing gegen Victoria Bamberg II auf dem Programm. Gegen diesen Gegner gab es bekanntlich die bisher einzige Saisonniederlage. Diesmal reisten die Franken allerdings ersatzgeschwächt an die Donau, so dass am Ende ein klarer und verdienter Heimerfolg zu Buche stand.

Damit konnte die Tabellenführung mit 18:2-Punkten vor der punktgleichen Mannschaft aus Staffelstein verteidigt werden. Im neuen Jahr zeichnet sich bereits jetzt ein spannender Zweikampf um die Meisterschaft zwischen Straubing und Staffelstein ab. Das Spiel gegen Bamberg war bereits nach der Anfangspaarung so gut wie entscheiden, als Rupert Atzberger mit 974 Kegeln und Robin Parkan mit 941 Kegeln gegen überforderte Gäste 142 Kegel herausholen konnten. In der Mittelpaarung zeigten Anton Schwarzensteiner mit 955 Kegel und Radek Hejhal mit 998 Kegel sehr guten Sport und konnten die klare Führung weiter ausbauen. Trotz des bereits entschiedenen Spiels zeigte die Schlusspaarung nochmals mehr als hochklassige Leistungen und war am Ende bestes Duo bei den Gastgebern. Jiri Nemec verpasste mit 998 Kegel knapp die Schallmauer von 1000 Kegel. Diese überbot diesmal der am Ende Tagesbeste Manuel Lallinger mit 1007 Kegel (652–355-2). Besonders zu erwähnen ist das überaus starke Abräumspiel bei den Gastgebern (2045 – ein Schnitt von 341 bei nur 16 Fehlern).

Im neuen Jahr stehen zu Beginn zwei Auswärtsspiele bei Eintracht Rieth und Carl Zeiss Jena auf dem Programm.

Spielberichte Straubing