KTV bei Bamberger Galavorstellung nur Zuschauer

Victoria Bamberg II erzielte in Zeulenroda einen neuen Liga- und Mannschaftsbahnrekord. Hinten von links: André Roos, Albert Kirizsan, Uwe Wagner, Carsten Heisler, Andreas Kaiser, Markus Habermeyer; vorne von links: Arthur Richter, Julian Hess. Foto: SKC

KTV Zeulenroda –
Victoria Bamberg II 5887:6026

Von Lars Heinig

Zeulenroda gegen Bamberg das war in den letzten Jahren immer ein Garant für Topleistungen und große Ergebnisse. Auch dieses Mal wurden die Zuschauer im Kegelsportzentrum nicht enttäuscht. Bamberg reiste wieder mit Bestbesetzung an und konnte mit 6026 Kegel eine neue Bestmarke auf der toppräparierten Anlage in Zeulenroda aufstellen. Mit neuen Ligaauswärtsrekord und vier Spielern jenseits der 1000 Kegelmarke überrollte die Victoria die KTV'ler wortwörtlich.

Offensiv wollte Zeulenroda mit Heinig und Lauterlein agieren, aber gegen die topaufgelegten Hess (1062/401 Abräumer) und Kirizsan (1044/403Abräumer) war besonders im Abräumen nichts zu holen. Heinig verschlief den Start komplett und musste schon ein dickes Minus von 83 Kegeln hinnehmen. Auf den Folgebahnen konnte er mit 248 und 259 Kegeln gut mithalten, doch Hess ließ sich nicht beeindrucken. Auch durch überragende 190 Volle (12 Neuner bei 25 Wurf) auf der Schlussbahn konnte er nichts gut machen, denn im Abräumen fehlte es an der nötigen Konzentration und Cleverness. Mit 963 Kegeln (664 Volle/299 Abräumer) stand er an diesem Tag auf verlorenen Posten. Auch bei Lauterlein fehlte die nötige Leichtigkeit. Immer wieder wurden gute Würfe nicht belohnt, und auch das Glück war nicht gerade auf seiner Seite. Trotz konstanten Bahnen von 241, 242, 250 und 244 Kegeln und einer fehlerfreien Abräumerleistung konnte er am Ende mit 977 Kegeln (668 Volle/309 Abräumer) nicht wirklich zufrieden sein. Das Spiel war schon frühzeitig entschieden.

Nun konnten Wagener und Poser gegen Roos (938) und Wagner (1037) frei aufspielen. Besonders Wagener merkte man das an. Ein große Portion Selbstvertrauen holte sich der Zeulenrodaer für die weiteren Spiele. Mit seinem ersten 1000'er auf der neuen Anlage, platzte auch endlich bei ihm der Knoten. 1004 Kegel (658 Volle/ 346 Abräumer) waren die Summe einer konzentrierten Spielweise mit Werten von 236, 258, 263 und 247 Kegeln. Im Duell Poser gegen Wagner war der junge Zeulenrodaer chancenlos. Zu keiner Zeit ließ der international erfahrene Wagner seinen Kontrahenten ins Spiel kommen. Mit 932 Kegeln (630 Volle/ 302 Abräumer) war Poser klar unterlegen.

Im letzten Durchgang zeigten beide Mannschaften noch einmal Topleistungen. Einen Schlagabtausch auf Augenhöhe boten dabei Funk und Nationalspieler Heisler. Die erste Bahn musste Funk noch abgeben, doch dann zündete er ein wahres Feuerwerk mit 290 Kegeln (122 Abräumer) und brachte sich in Front. Auch den Durchhänger auf der dritten Bahn konnte Heisler (1039) nicht wirklich nutzen. Denn der derzeit beste KTV'ler konterte mit 180 Vollen sowie 99 Abräumer auf der Schlussbahn. Durch sehr gute 1049 Kegel (659 Volle/ 390 Abräumer) hatte er im Duell knapp die Nase vorn. Auf den anderen Bahnen setzte sich Hahn nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich gegen das Duo Habermeyer/ Richter (908) durch. Er fügte sich mit 962 Kegeln (634 Volle/ 328 Abräumer) nahtlos in die Ergebnisliste ein. Jetzt heißt es nicht die Köpfe in den Sand stecken. Gegen die Topmannschaften hat man zwar verloren, aber die Leistungen waren vielversprechend. Dies wissen auch die anderen Mannschaften und schon am Wochenende kann der KTV gegen Schlusslicht Jena wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Stimme zum Rekord

"Wir waren uns bewusst, dass wir über 5900 spielen müssen, um etwas Zählbares aus Zeulenroda mitzunehmen. Entscheidend für den heutigen Sieg war die Startgruppe um Albert Kirizsan und Julian Hess. Allein im Abräumen konnten beide fast 200 Kegel mehr als ihre Gegner spielen. Davon konnte sich Zeulenroda nicht mehr erholen. Und dann hatten wir mir Uwe Wagner und Carsten Heisler zwei weitere Topspieler auf unserer Seite. Dass es aber dann gleich 6026 werden, war auch der Bahn geschuldet, die top präpariert war."
Markus Habermeyer (Victoria Bamberg II)

Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme