Grußworte des DKBC-Präsidenten

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde!
Liebe Keglerinnen und Kegler!

Weihnachtsfrieden überall – diese Grunderfahrung haben Menschen durch die Jahrhunderte hindurch gemacht und haben ihr Ausdruck verliehen in Dichtung und Lied. Sie möchten uns mit hineinnehmen in ihr Erleben und Können, uns auch heute noch etwas spüren lassen von dem zeitlosen Frieden der Weihnacht in einer nicht immer friedlichen Welt.

Ein facettenreiches und erfolgreiches Jahr für unseren Kegelsport neigt sich dem Ende zu. Es war aber auch arbeitsreich und hat Engagement und Einsatzbereitschaft gefordert.

Wir konnten eine Weltmeisterschaft erleben, die von Herzlichkeit und liebvoller Betreuung und Organisation durch den Ausrichter, sowie den Freunden des Kegelsports aus Speichersdorf geprägt war. Unsere Weltmeisterschaft hat aber auch hervorragenden Sport geboten, woran unsere Sportler von der Jugend bis U23 und den Frauen und Männern einen großen Anteil hatten, und die nicht zuletzt durch das große Publikums- und Medieninteresse zu einem Event wurde. Auch waren die Förderer unseres Kegelsports Pauly, Waldhauer und Sport Hoffmann immer präsent und haben vielen U18 WM-Teilnehmern unseres Landes ihren Wunsch nach einer „WM-Kugel“ erfüllt.

In allen Vereinen und Klubs unseres Landes wurde Werbung für unseren Kegelsport gemacht. Von der untersten Ebene bis zur Bundesliga und der Champions League wurde der Grundstock für unsere Auswahlteams und deren Erfolg geschaffen. Ihnen allen gilt mein Dank und meiner Anerkennung.

Mögen wir allen den Weihnachtsfrieden gemeinsam mit unseren Familien, und allen die wir schätzen und lieben, genießen, und mögen wir neue Kraft tanken für die Herausforderungen des neuen Jahres.

Ich wünsche allen Keglerinnen und Keglern, und auch unseren Förderern,  schöne Weihnachtsfeiertage, Glück und Gesundheit für das neue Jahr.

„Zufrieden jauchzet Groß und Klein, hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein“, schreibt Goethe in Faust, und so wünsche ich mir und uns das neue Jahr.


Euer Präsident des DKBC
Jürgen Franke