KFV Oberspreewald Lausitz: Erfolgreiche Arbeit in elf Vereinen

Das Gütesiegel in Gold wurde an den KV Oberspreewald Lausitz im Rahmen der Deutschen Jugend Meisterschaften 2016n in München von DKBC-Schatzmeisterin Irene Krenauer (links) und DKBC-Jugendvorsitzende Ulrike Klaus (2.von links) an die Oberspreewälder Kegler samt U18-Finalteilnehmer Philip Kosmalla (2. von rechts) übergeben.

Nur wir ... haben eine lange Geschichte.
Unser Verein wurde 1994 gegründet. Seit der Abtrennung der Disziplinen Bowling und Bohle-Kegeln verwalten wir die Entwicklung der Mitglieder im Bereich des Classic-Kegelns. Der Kegelsport im Süden Brandenburgs hat eine weit vor das Jahr 1994 reichende Tradition.

Nur wir ... haben die besten Mitglieder.
Wir sind ein Verein, der aus 11 Klubs besteht. In den einzelnen Klubs spielen 341 aktive Keglerinnen und Kegler. 60 hiervon sind Kinder und Jugendliche. Und es können gerne noch mehr werden.
Die Vereine (KV Lauchhammer, SG Frauendorf, SV Eintracht Ortrand, SV Senftenberg, KSV Schipkau, KSV Tettau/Schraden, SV Blau-Weiß Lindenau, · Hohenbockaer SV „Grün-Gelb“ 1923, SV Arnsdorf, KSV Kraußnitz 1990, SV Aufbau Großkmehlen.

Nur wir ... arbeiten nicht nur für die Gegenwart.
Das kann man am deutlichsten an den erfolgreichen Sportlern, die der KFV OSL hervor gebracht hat, erkennen. Im Landesverband Brandenburg und auf nationaler Ebene hat sich – 1980 bei der BSG Motor Hosena unter der leitenden Hand von Peter Brückner entdeckt – Sportkamerad Jens Lehmann einen Namen gemacht. Er wurde 4 Mal DDR-Meister bei den Junioren und war ab 1986 in der DDR-Nationalmannschaft. Von 1994 an leitet er die Geschicke der Sektion Kegeln im SV Senftenberg. Seit dem Jahre 1999 hat er 300 Bundesligaspiele absolviert und ist seit 2006 Vizepräsident Classic im Sportkeglerverband Brandenburg. Und er war es, der das Motto unserer Jugendarbeit sinngemäß so aussprach: „Mir blutet das Herz, wenn ich junge, talentierte Jugendliche zum Studium oder zur Ausbildung ziehen lassen muss. Dennoch wäre es sehr schön, diese irgendwann einmal wieder als Spieler auf unserer Bahn begrüßen zu dürfen, egal in welchem Trikot.“

Auch in den folgenden Jahren arbeitete der Verein konsequent an der Zukunft unseres Sportes. Einige Nationalmannschafts-Kandidatinnen und -Kandidaten gab es aus den Reihen der Klubs des KFV OSL. Anne Hommel aus Lindenau im Jahre 2003, Martin Exner aus Frauendorf zwei Jahre später. Martin war es, der 2005 das erste Jugendchampionat auf nationaler Ebene gewann. Heute ist er eine feste Größe im Bundesliga-Kader des ESV Lok Elsterwerda (Kreissportkeglerverband Elbe-Elster). Vergleichbare Ergebnisse auf Veranstaltungen des Kreises, des Landes, bei Deutschen Meisterschaften, Ländervergleichen und beim Jugendchampionat erreichte Sportkameradin Maria Wendt vom SV Blau-Weiß Lindenau.

Nur wir ... waren 2008 deutscher Vizemeister.
Mit Spielern, die dem Brandenburger Kegelsport in den folgenden Jahren ihren Stempel aufdrücken sollten, holte der KFV OSL 2008 in Wiesbaden die Silbermedaille. Der damals zehnjährige Ben Ungermann vom SV Senftenberg spielte ganz groß auf und begründete somit eine kleine Ära. Er war mehrfach Landeseinzelmeister Brandenburgs, mindestens siebenfacher Teilnehmer an Landesauswahl-Spielen für Brandenburg, Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften und gehörte später auch zum erweiterten Nationalkader.

Nur wir ... haben die besten Fans.
Auf nationalen Veranstaltungen und Ländervergleichen halten es die Vertreter aus dem KFV OSL immer so, dass man als Einheit Brandenburgs reist, Spaß hat und sich gegenseitig unterstützt. So erhielten auch wir die Unterstützung aller Anwesenden Rot-Weißen, als die U14 Auswahl in Ludwigshafen Oggersheim 2010 die Bronzemedaille gewann. Neben Marco Niejaki vom TSV Grünewalde (jetzt KV Lauchammer) war auch Philipp Bischof vom KSV Schipkau dabei. Er war später Landeseinzelmeister in der Altersklasse U18 und ebenso wie Ben mindestens siebenfacher Teilnehmer an Landesauswahl-Spielen. Ein Jahr später wurde der KFV Oberspreewald-Lausitz – wieder mit der U14 männlich – erneut Bronzemedaillengewinner. Diesmal hatte Ben in Eppelheim
vier neue Spieler um sich geschart.

Nur wir ... sind 2012 deutscher Meister geworden.
Mit der richtigen Vorbereitung auf einer der vielen langen Anreisen hat man auf jeden Fall eine Menge Spaß und keinen Hunger mehr. Nach dem Abendessen beim Italiener ging es in die Jugendherberge, aber nicht zu lange, denn der nächste Tag sollte anstrengend werden. Alsdann wurde am Wettkampftag gekegelt und angefeuert was das Zeug hält (117 Dezibel). Am Ende des Vormittages standen wir ganz oben. Ob das die nächsten sechs Stunden so bleiben würde? Als die letzten Kugeln gespielt wurden, stand fest: Wir sind Deutscher Meister in der U18 weiblich! Anschließend wurde die Siegerehrung genossen, viele Fotos geschossen und noch mehr Freudentränen sind geflossen.

Nur wir ... haben den ersten deutschen Rekord.
Zumindest für eine Nacht. Denn am 07.06.2014 erspielte unser Kegelstar Ben Ungermann in der Disziplin 120 Wurf kombiniert Altersklasse U18 männlich 591 Kegel. Der Rekord wurde bereits am nächsten Tag gebrochen, doch den Titel vom ersten deutschen Rekord kann uns keiner nehmen.

Nur wir ... waren 2014 Deutscher Vizemeister.
Bei den Deutschen Jugend Vereinsmeisterschaften sicherte sich die U18 Mannschaft mit ihrem stärksten Spieler Ben Ungermann knapp geschlagen die Silbermedaille. Wieder einmal ein gelungenes Wochenende: Neue Bekanntschaften gemacht, Freundschaften geschlossen und großen Kegelsport genossen. Jetzt fehlt nur noch eine Medaille im Mannschaftswettbewerb der U14 weiblich. Es muss unsere Aufgabe sein, hierfür ein Konzept zu entwickeln, um dieses Ziel zu erreichen. Interessentinnen sind gerne gesehen.

Nur wir ... haben die besten Funktionäre.
Neben den direkt mit den Jugendlichen in Kontakt stehenden Kreisjugendwart, Auswahltrainern und - betreuern leiten auch andere Sportkameraden die Geschicke der Jugend. Der gesamte Vorstand des KFV OSL hat Anteil an den Erfolgen der Jugend. Dafür danken wir den Beteiligten sehr. Unsere Funktionäre sind nicht nur im Kreis, sondern auch im Land Brandenburg aktiv.

Nur wir ... denken uns immer mal wieder etwas Neues aus.
Zum Beispiel der für  Mannschaften der U18 auf Kreisebene  im Jahr 2015 erstmals ausgetragene Kreismannschaftspokal: Die junge Dame im grünen Dress mit eben jenem Pokal ist Véronique Lanzke vom SV Senftenberg, sie hat auch bereits Landeseinzelmeister-Titel, mindestens sieben Auswahlspiele für Brandenburg und einige Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften hinter sich und wird von Deutschlands Scouts weiterhin beobachtet.

Nur wir ... fahren mit breiter Brust nach München zur DJM 2016
Mal wieder sechs Stunden im Auto sitzen. Da bleibt Zeit zum Diskutieren, Musik hören, Autofarben-Rufen, Kennzeichen-Erkennen oder zum Kegelsprüche-Üben. In dieser Saison hat der KFV OSL leider keinen einzigen Landeseinzelmeister U14 oder U18 stellen können. Das ist seit der Saison 2003/04 nicht mehr geschehen. Dennoch fahren wir mit unserem Hoffnungsträger, dem Vizelandesmeister der U18, Philip Kosmalla (KV Lauchhammer) und gut geölter Stimme nach München.

Nur wir ... haben die besten Unterstützer.
Unterstützer? Wir meinen Eltern, Geschwister, Heimtrainer, Fans, Interessierte, Verwandte und Bekannte. Personen, die Wochenende für Wochenende Kinder und Jugendliche durch die Gegend fahren, ihr Familienleben dadurch aufs Spiel setzen und doch nicht davon lassen können. Danke! Nicht zu vergessen unser Werbepartner, die Ortrander Eisenhütte GmbH. Weiterer Dank geht an die Sparkasse Niederlausitz. Für die jahrelange gute Zusammenarbeit danken wir recht herzlich dem Kreissportbund Oberspreewald-Lausitz, dem Landessportbund Brandenburg, dem Sportkeglerverband Brandenburg und dem Deutschen Keglerbund Classic. Die Basis der erfolgreichen Jugendarbeit sind jedoch die Spielerinnen und Spieler. Nicht nur die hier Aufgeführten, sondern auch die Hunderten in diesem Bericht nicht namentlich genannten. Der Dank des KFV OSL geht an alle Unterstützer und an alle Spielerinnen und Spieler, die jemals in diesem schönen Kreisfachverband Kegeln durften. Möglicherweise wird der eine oder andere beim Lesen dieser Zeilen zur Rückkehr in den aktiven Kegelsport motiviert.

Nur wir ... sind der Kreisfachverband Oberspreewald-Lausitz!

Jugendwart Daniel Schneider

Der Kreisfachverband Oberspreewald Lausitz erhielt das Gütesiegel des DKBC in Gold für die erfolgreiche Jugendarbeit.
Erfüllte Kriterien
341 Mitglieder im Verein / 60 Jugend
mehr als zehn Trainer mit C-Lizenz
1 Trainer mit B-Lizenz
Jugendarbeit seit 1994

erfolgreiche Jugendspieler: Laura Polenz (Hohenbockaer SV/4. DJM U18 weiblich 2013), Maximilian Schurig (SG Frauendorf/4. DJM U18 männlich 2014), U18 männlich KFV OSL (Silber DJM 2014)

Deutsche Meisterschaften
2008
U14 männlich (Silber)
2010 U14 männlich (Silber)
2011 U14 männlich (Bronze)
2012 U18 weiblich (Gold)
2014 U18 männlich (Silber)
Stand: 20. April 2016