TSG Kaiserslautern: U18-Nationaltrainerin ist Jugendtrainerin im Verein

Goldige Weihnachten bei der TSG Kaiserslautern: Die TSG-Jugendlichen freuen sich auf der Weihnachtsfeier 2015 über die gerade überreichte Urkunde. Foto: TSG

Die Jugend- bzw. Nachwuchsförderung hat bei der TSG Kaiserslautern sehr hohe Priorität. Insbesondere in den letzten Jahren wurden die Weichen hin zu einer professionellen Trainingsstruktur gelegt die sich immer mehr auszahlt. So konnte man mit Margit Welker die derzeitige U18-Nationaltrainerin als Jugendtrainerin der TSG gewinnen, die zusammen mit Andreas Nikiel (C-Trainer und Landesjugendwart) und Christine Nikiel (C-Trainer) ein Kompetenzteam bildet, das alle Anforderungen für eine optimale Ausbildung erfüllt.

Das Jugendtraining findet montags in der Zeit von 15.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr statt. Da sich auch Auszubildende unter den Jugendlichen befinden, wurden die Trainingszeiten breit gefächert. Durch die 8-Bahn-Anlage der TSG Kaiserslautern und die vorhandenen Trainer wird ein lückenloses Training gewährleistet. Innerhalb der Kegelabteilung legt die TSG Wert auf frühzeitige Integration, das heißt, Spielerinnen oder Spieler sollen ab einem gewissen Alter bzw. Ausbildungsstand in die Mannschaften der Frauen und Männer aufgenommen werden. Angefangen zumeist in den unterklassigen Teams schaffen es die Jugendlichen schnell sich „nach oben zu spielen‘‘.

In der Saison 2015/2016 wurden von sechs Spielern unserer U18-männlich bereits vier in der 1. Männermannschaft (2. Bundesliga) eingesetzt oder sind bereits Stammspieler in diesem Team. Bei den Frauen sind die beiden U18-Spielerinnen ebenfalls in der 1. Mannschaft (2. Bundesliga) aktiv. Beim Spiel der TSG-Männer in Erlangen-Bruck in der Saison 2014/15 betrug das Durchschnittsalter der Mannschaft gerade einmal 19 Jahre, die jüngste Mannschaft in der Bundesliga überhaupt. Dies zeigt, welche Fortschritte durch die zielgerechte Ausbildung bei der TSG möglich sind.

Für die U18-Jugendlichen besteht die Möglichkeit neben dem Jugendtraining auch mit den Aktiven zu trainieren. Dies fördert nicht nur das kommunikative Verhältnis zwischen den Spielern, sondern es entsteht frühzeitig eine Verbindung „zu den Großen‘‘ – niemand wird so ins kalte Wasser geworfen. Im Jugendtraining wird für alle Altersklassen entsprechend variiert. Von der U10 bis zur U18 hat die TSG derzeit 16 Jugendliche, dies bedeutet für die Trainer genaue Koordination und entwicklungsgerechte Ausbildung.

So werden neue Mitglieder und/oder Anfänger erstmals mit dem Technikleitbild vertraut gemacht, um den Bewegungsablauf eines Keglers zu erlernen. Die erfahrenen U18-Spieler trainieren dann wettkampforientiert unter der Leitung der Jugendtrainer oder mit der Mannschaft zusammen.

Aber Kegeln besteht nicht nur aus Training und Wettkampf. So wurde z.B. in der Landesjugendrunde durch den Landesjugendwart Andreas Nikiel ein Sprint-Mixed Wettbewerb 2014/2015 ins Leben gerufen, der bei allen Jugendlichen in Rheinland-Pfalz sehr gut angenommen wurde und aus dem Programm nicht mehr wegzudenken ist. Die TSG Kaiserslautern ist in ihrer Jugendarbeit nicht nur intern Vorreiter und Vordenker, sondern steht auch in Rheinland-Pfalz für ein Symbol der erfolgreichen Jugendarbeit und Entwicklung.

Impressionen zur Nachwuchsarbeit in Kaiserslautern

Sektionsjugend mit zahlreichen TSGlern bei der WM 2015 in Speichersdorf mit dem Lauterer U18-Vizeweltmeister Nico Zschuppe.
Die Jugendabteilung der TSG Kaiserslautern. Fotos: TSG
Die TSG Kaiserslautern erhielt das Gütesiegel des DKBC in Gold für die erfolgreiche Jugendarbeit.
Bernhard Lißmann

,,Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung. Die Investitionen in unsere Jugend, insbesondere der Trainerausbildungen in den letzten Jahren haben sich jetzt schon ausgezahlt. Die Jugend wird immer ein Grundstein unserer Kegelabteilung sein, nicht zuletzt heißt unser Motto: The Modern Classic.‘‘

TSG-Abteilungsleiter Kegeln, Bernd Lißmann (links), und Beate Kimmel (Mitte), Präsidentin der TSG Kaiserslautern, präsentieren die von der Vorsitzenden der DKBC-Jugend, Ulrike Klaus (rechts), übergebene Urkunde. Foto: TSG
Erfüllte Kriterien
89 Mitglieder im Verein (Abteilung) / 16 Jugend
2 Trainer mit C-Lizenz
1 Trainer mit A-Lizenz
Jugendarbeit seit über 30 Jahren
aktueller Nationalspieler: Nico Zschuppe (U18-Vizeweltmeister 2015, Mannschaft). 
weitere erfolgreiche Jugendspieler: Pascal Nikiel, Florian Wagner, Stefan Reinle, Florian Wagner, Lukas Reinle sowie Lena Zschuppe und Lara Zschuppe (jeweils mit Einsätzen im 2. Bundesliga-Kader/DKBC-Pokal in der Saison 2015/16)
Stand: 1. Dezember 2015
Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme