Gut Holz Kaltensundheim: Jugend gewann 2012 den TKV-Pokal

Aus den Händen von DKBC-Präsident Jürgen Franke (rechts) erhielt Gut Holz Kaltensundheim die Urkunde für das Gütezeichen in Silber. Neben Jürgen Franke von rechts: Trainer Sven Matthes, Präsident Michael Nävie und Vizepräsident und Jugendkoordinator Michael Nolda.

Wir der KC „Gut Holz“ Kaltensundheim haben es im Jahr 2004 nach vielfachen Versuchen geschafft, uns unser eigenes Kegelsportzentrum aufzubauen. Dies bedeutete für den Verein einen enormen Aufschwung in der Nachwuchsarbeit, seither ergaben sich ganz neue Möglichkeiten für eine erfolgreiche Jugendarbeit.

Im Verein betreuen aktuell zwei Trainer 18 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren. Das wöchentliche Training findet an zwei Werktagen fur jeweils 2,5 Stunden statt. Zusätzlich betreuen die Trainer sieben Juniorenkegler, die mittlerweile in den Männerbereich integriert wurden. In den Übungseinheiten werden praktische und theoretische Fähigkeiten des Kegeins vermittelt und ausgeübt. Um eine körperliche und sportliche Balance zu erreichen, werden regelmäßig Übungseinheiten im Ausdauer- und Athletikbereich auf der
Schulsportanlage neben der Kegelsportanlage absolviert.

Auf Kreisebene belegt unsere Jugend seit 2009 bis 2015 den 1. Platz in der Kreisliga Jugend und ist unangefochtener Rekordmeister im Kreis-Kegelverein Schmalkalden/Meiningen. Aber auch im Pokal können wir auf sechs Kreispokalsiege zurückblicken. Größter Erfolg war bisher der TKV-Pokalsieg 2012 und der 2. Platz TKV-Pokal 2014. Auch in der Einzelwertung bei Landesmeisterschaften konnten sich unseren jungen Leute mit mehreren Top 10-Platzierungen auszeichnen. Hier sind Tim Hartmann, Adrian Schmuck und Ramon Ziegner zu nennen.

Einzelkreismeister dürfen sich nennen:
2010 Constantin Ul4 männlich
2011 Manja Weimar Ul8 weiblich
2012 Tim Hartmann U18 männlich
2012 Adrian Schmuck U14 männlich
2013 Julian Schmuck U14 männlich
2015 Thomas Nävie U18 männlich

In der Jugendverbandsligamannschaft bilden die Nachwuchstalente des KC „Gut Holz“ den Stammanteil der Kreisvertretung, die Erfolge dieser Mannschaft sind besonders lobenswert, weil hier der große Trainingsaufwand gepaart mit viel ehrenamtlichen Engagement, einem hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand erreicht wurde..

2010 – 2. Platz Jugend-Verbandsliga
2011 – 1. Platz Jugend-Verbandsliga; 6. Platz DMM
2012 – 1. Platz Jugend-Verbandsliga; 9. Platz DMM
2013 – 1. Platz Jugend-Verbandsliga; 4. Platz DMM
2014 – 1. Platz Jugend-Verbandsliga; 9. Platz DMM

Neben Kegeln liegt es uns sehr daran, auch andere Aktivitäten mit dem Nachwuchs zu unternehmen, um den Teamgeist und das Vereinszugehörigkeitsgefühl zu stärken. Hierzu gehören Schwimmbadbesuche, Radtouren, Kanufahrten, die Teilnahme am gemeindlichen Fußballturnier für die Vereine (Bürgermeisterpokal), Sportabzeichen und eine von der Jugend selbst ausgestaltete Weihnachtsfeier.

Im Jugendbereich kann unserer Verein auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken, aber auch für die Zukunft ist der Verein mit den derzeit aktiven Jugendlichen sehr gut aufgestellt. Unser Ziel und Anspruch besteht darin unseren Nachwuchs weiter zu fordern und zu fördern, damit wir mittelfristig unseren Jugendlichen den Sprung in den Landeskader ermöglichen und bei den Einzelmeisterschaften Podiumsplätze erreichen. Besonders wichtig ist uns jedoch auch der Spaß am Sport unserer Kinder und Jugendlichen.

Impressionen zur Nachwuchsarbeit in Kaltensundheim

Stolzes Nachwuchsteam mit der Urkunde zum Gütesiegel; on links: Pascal Hössel, Julian Schmuck, Adrienne Ziegner, Jan Nävie, Mannschaftsleiter Michael Nolda und Ramon Ziegner.
Gut Holz Kaltensundheim erhielt das Gütesiegel des DKBC in Silber für die erfolgreiche Jugendarbeit.
Constantin Cleemen (inzwischen 1. Männer)

„Seit unserem zehnten Lebensjahr sind meine Freunde und ich bereits Mitglieder des KC Gut-Holz Kaltensundheim. In der Zeit haben wir viele Wettkämpfe gemeinsam bestritten und sowohl Niederlagen, als auch großartige Siege erlebt. Besonders gut in Erinnerung bleiben die Nachmittage auf den Bahnen Thüringens und Deutschlands.
Auf diesem Weg haben uns mehrere Trainer – Ingrid Hartmann, Sven Matthes und Michael Nolda –begleitet und unterstützt. Sie lehrten uns Teamgeist, Zusammenhalt und natürlich das Kegeln. Dieses Wissen konnten wir bei den Deutschen Jugend Meisterschaften, für die wir uns mehrere Male hintereinander qualifizierten, erfolgreich anwenden. Nun, da wir alle in der Männermannschaft spielen, hat sich einiges geändert – Studium, Lehre und Abitur erschweren
es, immer passende Termine zu finden. Dank kompromissbereiter Gegner und Mitspieler können wir auch weiterhin unserem Hobby nachgehen.“

Erfüllte Kriterien
38 Mitglieder im Verein / 18 Jugend
1 Trainer mit C-Lizenz
1 Trainer mit B-Lizenz
Jugendarbeit seit 2006
erfolgreicher Jugendspieler: Tim Philip Hartmann (dreifacher Thüringer Landesmeister Mannschaft und mehrfacher Teilnehmer an der DJM sowie Teilnahme LEM
Stand: 01. Juli 2016