IV. WM Einzel – Einzel, Männer

Liveticker aus Leszno   NBC-Homepage

Petrut Mihalcioiu (Rumänien) neuer Weltmeister - Zavarko von Ernjesi im serbischen Duell entthront - Bamberger Nicolae Lupu holt sich Bronze

Halbfinale Sätze
Vilmos Zavarko (Serbien) –
Robert Ernjesi (Serbien) 648:650
1:3
Nicolae Lupu (Rumänien) –
Petrut Mihalcioiu (Rumänien) 607:655
1:3
Finale
Robert Ernjesi (Serbien) –
Petrut Mihalcioiu (Rumänien) 605:625
1:3

Viertelfinale: Zaverko besiegt Angstgegner Kiss deutlich

Der Titelverteidiger Vilmos Zavarko räumte einen großen Widersacher im Viertelfinale aus dem Weg. Norbert Kiss aus Ungarn hatte den Doppel-Weltmeister von 2010 auf der erstmals ausgetragenen FIQ-Tour in diesem Jahr schon zweimal geschlagen, diesmal war er chancenlos – und das mit immerhin 625 Kegeln. Dabei räumte Zavarko in den letzten Versuchen nicht einmal gut ab, trotzdem blieb er bei 709 Kegeln stehen, nur er selbst war in der Qualifikation noch besser: 727, nur ein Kegel unter dem Weltrekord. Richtig, den hält Zavarko.

Im Halbfinale steht auch der Bamberger Nicolae Lupu (gemeinsam mit seinem Landsmann Petrut Mihalcioiu), der den Einzug von drei Serben in die Runde der letzten Vier verhinderte. Denn auch Robert Ernjesi erreichte die Vorschlussrunde durch einen Sieg gegen den Bamberger Miroslav Jelinek (Tschechien). Der serbische Nachwuchsüberflieger holte sich erst im Mai in Bautzen den Titel im Weltpokal der U18 männlich und gewann anschließend auch noch Gold mit der U23 seines Landes.

Viertelfinale Sätze
Vilmos Zavarko (Serbien) –
Norbert Kiss (Ungarn) 709:625
4:0
Miroslav Jelinek (Tschechien) -
Robet Ernjesi (Serbien) 614:656
1:3
Daniel Tepsa (Serbien) -
Nicolae Lupu (Rumänien) 621:632
2:2
Petrut Mihalcioiu (Rumänien) -
Laszlo Karsai (Ungarn) 643:611
3:1
Achtelfinale Sätze
Vilmos Zavarko (Serbien) –
Tomas Pasiak (Slowakei) 688:608
3:1
Norbert Kiss (Ungarn) –
Mitja Gornik (Slowenien) 666:612
4:0
Miroslav Jelinek (Tschechien) –
Attila Nemes (Ungarn) 658:647
2,5:1,5
Robet Ernjesi (Serbien) –
Zsombor Zapletan (Ungarn) 658:643
3:1
Daniel Tepsa (Serbien) –
Ivan Cech (Slowakei) 637:631
2:2
Nicolae Lupu (Rumänien) –
Hrvoje Marinovic (Kroatien) 657:614
4:0
Petrut Mihalcioiu (Rumänien) –
Mario Baljak (Kroatien) 610:596
2:2
Tamas Kiss (Ungarn) –
Laszlo Karsai (Ungarn) 612:653
1:3

Thomas Schneider lässt große Chance liegen

Liveticker aus Leszno   NBC-Homepage

2. Runde, Donnerstag, 25.10.2012
Thomas Schneider
-
Attila Nemes (Ungarn)   1:3 (609:614 – 131:142, 168:156, 169:170, 141:146)

Thomas Schneider: „Es war heute mehr drin, die Enttäuschung ist groß, das kann ich noch gar nicht beschreiben. Nicht nur, weil es so knapp am Ende war. Immer wenn ich die Chance hatte, den Ungarn zu knacken, habe ich das verpasst vor allem im dritten und vierten Satz.. Es ist schon erstaunlich mit welcher Selbstsicherheit die Ungarn, Serben und Kroaten bei jedem Wurf agieren.“
Cheftrainer Günther Doleschel in einem ersten WM-Fazit im Männerbreich: "Wir müssen an der Souveränität arbeiten, im Verein, bei jedem Training, in jedem Wettkampf. Ein Gegner, der selbst unter Anspannung fünf, sechs sehr gute Würfe in Folge hat, darf uns nicht erschüttern. Wir müssen kaltschnäuziger werden."

Qualifikation: Nur Thomas Schneider erreichte die zweite Runde

Thomas Schneider. Fotos: Harald Seitz
Christian Helmerich
Bernd Klein mit Nationaltrainer Günther Doleschel

Thomas Schneider spielte am Dienstagmorgen sehr gute 618 Kegel und glänzte mit einer herausragenden zweiten Serie – 182 Kegel. Als 21. war er der einzige deutsche Starter, der sich für die 2. Runde qualifizieren konnte.
Christian Helmerich konnte sich als Letzter des Trios im Schlussdurchgang noch einmal steigern, verpasste aber die 600er Marke um zwei Kegel. Am Ende fehlten ihm zehn Kegel für Runde 2.
WM-Neuling Bernd Klein fand nach leicht nervösem Beginn in sein Spiel und stand zur Halbzeit bei 300 Kegeln. Eine schwache dritte Bahn verdarb ihm aber ein besseres Endergebnism und den Sprung in die nächste Runde.

Deutsche Starter:
Thomas Schneider 146/182/134/156 = 618 Kegel
Christian Helmerich 154/148/134/162 = 598 Kegel
Bernd Klein 140/160/124/152 = 576 Kegel

Überragender Akteur war Vilmos Zavarko, der vor seinen letzten sieben Würfen bereits bei 700 Kegeln stand und am Ende seinen eigenen Weltrekord (728) nur um einen Kegel verpasste. In den ungarisch-serbischen Zweikampf an der Spitze konnte nur Geheimfavorit Lukas Huber (5./659) eingreifen. Der Ungar Norbert Kiss, der auf der FIQ-Tour in diesem Jahr schon zweimal Zavarko im Sudden Victory bezwingen konnte, wurde Neunter.

Qualifikation, 1. Runde – Endstand

Pl Land Name, Vorname V A F Ges.
1 SRB ZAVARKO, Vilmos 420 307 0 727
2 HUN KARSAI, Laszlo 412 274 0 686
3 SRB TEPSA, Daniel 426 246 0 672
4 HUN ZAPLETAN, Zsombor 421 245 0 666
5 AUT HUBER, Lukas 429 230 0 659
6 HUN FARKAS, Sandor 417 238 0 655
7 ROU MIHALCIOIU, Petrut Ovidiu 406 247 0 653
8 SLO GORNIK, Mitja 414 239 0 653
9 HUN KISS, Norbert 399 253 0 652
10 CRO BULKA, Matko 402 246 0 648
11 ROU LUPU, Niclólae 412 231 0 643
12 HUN NEMES, Attilla 413 228 0 641
13 SRB ERNJESI, Robert 399 239 0 638
14 SVK CECH, Ivan 407 229 0 636
15 HUN KISS, Tamas 397 237 0 634
16 SVK PASIAK, Tomas 407 225 0 632
17 CRO MUSANIC, Mario 400 230 0 630
18 POL KIELIBA, Piotr 381 240 0 621
19 SRB JAGLICIC, Uros 393 228 0 621
20 FRA BRUNOT, Sylvain 379 239 2 618
21 GER SCHNEIDER, Thomas 390 228 1 618
22 AUT RATHMAYER, Martin 368 248 1 616
23 CRO BALJAK, Mario 382 230 0 612
24 MKD MANEV, Branko 400 212 0 612
25 MKD BENEDIK, Boris 381 230 0 611
26 SVK KOZAK, Martin 386 225 0 611
27 CRO MARINOVIC, Hrvoje 398 213 1 611
28 CZE JELINEK, Miroslav 409 202 3 611
29 CZE KOTYZA, Jan 390 220 0 610
30 SRB CALIC, Jovan 388 221 0 609
31 AUT VSETECKA, Philipp 386 222 0 608
32 ITA BLAAS, Wolfgang 398 210 1 608
33 SLO LEPEJ, Matej 388 211 0 599
34 GER HELMERICH, Christian 382 216 1 598
35 SRB BARANJ, Congor 390 208 0 598
36 CRO BOGDANOVIC, Branislav 364 233 0 597
37 POL KONOPKA, Mikolaj 383 214 0 597
38 POL GREDZIAK, Michal 370 226 1 596
39 CZE HAZWA, Jaroslav 371 222 1 593
40 BIH PASTAR, Djodje 391 202 1 593
41 ROU DUDAS, Horatiu Bogdan 373 218 1 591
42 EST PIKSAR, Gert 392 193 1 585
43 EST KIRS, Kaido 379 205 5 584
44 SLO STARMAN, Jure 398 185 2 583
45 POL SZULC, Adrian 394 184 3 578
46 SLO MAHKOVIC, Klemen 392 185 2 577
47 FRA RABIER, Anthony 364 212 1 576
48 GER KLEIN, Bernd 371 205 2 576
49 ROU DORIN, Dumitru Virgil 362 213 0 575
50 SLO BAJZELJ, Gregor 368 206 1 574
51 EST ABEL, Markko 361 212 0 573
52 AUT ERTL, Jürgen 381 192 1 573
53 CZE GARTUS, Zdenek 368 202 0 570
54 POL STACHECKI, Arkadiusz 375 195 2 570
55 CZE JIROUSEK, Pavel 368 194 3 562
56 SLO NARAT, Denis 343 217 0 560
57 ITA THALER, Florian 366 185 1 551
58 ITA RIGHI, Georg 350 197 0 547
59 AUT GSTREIN, Roland 367 176 1 543
60 POL SLIWINSKI, Tadeusz 350 192 0 542
61 DEN NIELSEN, Frank 353 187 4 540
62 DEN WINDING, Michael 364 164 4 528
63 MNE SLJIVANCANIN, Grujica 345 182 3 527
64 SVK KYSELICA, Ondrej 341 181 0 522

So wird gespielt ...

In der 1. Runde gehen bei Frauen und Männern jeweils 64 Aktive über 120 Wurf (vier Wurfserien zu je 30 Würfen über vier verschiedene Bahnen) an den Start. Das Ergebnis der Qualifikation ergibt sich aus der getroffenen Kegelzahl.
Die 32 Qualifikationsbesten ziehen in die 2. Runde ein. Der Erste der Qualifikation trifft dabei auf den 32. der Qualifikation usw. Diese und alle weiteren Runden bis zum Finale werden im K.O.-System ausgespielt.

Stimmen Qualifikation

Thomas Schneider: "Mein Ziel war es, die Qualifikation zu schaffen. Das ist mir gelungen. Nun gehe ich entspannt an die nächsten Aufgaben. Die Bahn belohnt einen, weil bei einem sauberen Spiel der Kegelfall extrem ist."

Christian Helmerich: „Ich war angeschlagen, weil ich mir einen Virus eingefangen hatte. Unter diesen Umständen ist meine Leistung recht ordentlich."

Bernd Klein: „Ich war im Vorfeld mehr nervös als heute in der Halle. Als ich auf der Bahn stand, konnte ich mich ganz gut auf die Würfe konzentrieren. Im dritten Durchgang ging es nicht so gut los, und dann ist es schwierig, die Balance zu halten. Zum Glück ist es bei den letzten 30 Wurf wieder aufgegangen. Ich habe zwar meinen ersten WM-Start genossen und möchte das wieder erleben, aber ich bin auch enttäuscht, dass es nicht mehr Kegel geworden sind."

Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme