Wegen des LIve-Wettbewerbes bitte diese Seite mit F5 (Windows) bzw. Apfel+R (Mac) aktualisieren.

Einzel Sprint U23 weiblich

Saskia Seitz
Bianca Schneider
Vanessa Welker
Sina Beißer

Freitag, 25. Mai 2012

Saskia Seitz holt Bronze im Sudden-Victory-Festival und unterliegt der neuen Weltmeisterin Lubica Listoferova (Slowakei) nur knapp

Saskia Seitz unterlag im Halbfinale im Sprint Einzel U23 weiblich gegen Lubica Listoferova (Slowakei) mit 15:20 im Sudden Victory. Aber was für eine Dramatik um 17.11 Uhr in der Bautzener Sporthalle Am Schützenplatz. Gerade eben hat es Sina Beißer im Viertelfinale verpasst, im Sudden Victory bei 91:91 auch den zweiten Satz für sich zu entscheiden, da müssen in dieser Runde der letzten Acht alle drei deutschen Starterinnen bei jeweils 1:1 in den Sudden Victory. Saskia Seitz zeigt Nervenstärke und zieht nach einem 17:15 ins Halbfionale ein. Für Vanessa Welker und Sina Beißer endete leider der Traum von einer Medaille, die doch schon in Griffweite war.
Mit Spannung startete dieser Wettbewerb bereits am frühen Morgen. Bianca Schneider hatte im zweiten Satz gegen die Vize-Weltmeisterin von 2010, Edit Sass (Ungarn), ein 94:94 erreicht, musste sich aber im Sudden Victory geschlagen geben, verlor so unglücklich mit 0:2 und schied bereits in der 1. Runde aus.

Finale
Irene Mejac (Slowenien) – Lubica Listoferova (Slowakei) 0:2

Halbfinale
Saskia Seitz – Lubica Listoferova (Slowakei) 1:1 ()15:20 im SV)
Irene Mejac (Slowenien) –  Ana Jambrovic (Kroatien) 1:1 (SLO im SV)

Die weiteren Ergebnisse der deutschen Starterinnen:
Viertelfinale

Sina Beißer - Irene Mejac (Slowenien) 1:1 (verloren im SV)
Vanessa Welker – Ana Jambrovic (Kroatien) 1:1 (verloren im SV)
Saskia Seitz – Sara Gorjanc (Slowenien) 1:1 (17:15 im SV)

Achtelfinale
Sina Beißer - Edit Sass (Ungarn) 2:0
Vanessa Welker – Renata Navrkalova (Tschechien) 1:1 (37:30 im SV)
Saskia Seitz – Tihana Cavlovic (Kroatien) 2:0

Ergebnisse der deutschen Spielerinnen:
1. Runde:

Sina Beißer - Beatrix Anduska (Ungarn) 1:1 (20:16 im SV)
Bianca Schneider – Edit Sass (Ungarn) 1:1 (18:19 im SV)
Vanessa Welker – Beatrix Nagy (Ungarn) 2:0
Saskia Seitz – Nadia Nussbaumer (Italien) 2:0

Liveticker


Einzel Sprint U23 männlich

Freitag, 25. Mai 2012

Fabian Seitz als letzter deutscher Starter im Achtelfinale am neuen Weltmeister Branko Manev (Mazedonien) gescheitert

Der Einzel Sprint U23-Wettbewerb stand für die deutschen Spieler unter keinem guten Stern. Fabian Seitz erreichte als einziger aus dem DKB-Trio die zweite Runde. Im Achtelfinale war er dann allerdings dem zweifachen Weltmeister von 2010 (Einzel und Kombination), Branko Manev mit 0:2 unterlegen. Manuel Weiß und Timo Hehl scheiterten bereits in der Auftaktrunde.

Finale
Karoly Kozma (Ungarn) – Branko Manev (Mazedonien) 0:2

Halbfinale
Erik Kuna (Slowakei) – Branko Manev (Mazedonien) 0:2
Jerome Bernard (Frankreich) – Karoly Kozma (Ungarn) 0:2

Die Ergebnisse der deutschen Starter:
Achtelfinale
Fabian Seitz – Branko Manev (Mazedonien) 0:2

1. Runde:
Manuel Weiß – Milan Voros (Ungarn) 0:2
Fabian Seitz – Ivan Totic (Kroatien) 2:0
Timo Hehl – Zsolt Pakai (Ungarn) 1:1 (13:16 im SV)

Liveticker

Timo Hehl
Manuel Weiß
Fabian Seitz