XI. Weltpokal U18 – Paar Mixed

Samantha Jones und Lukas Funk

Auf der letzten Bahn entglitt Jones/Funk die Medaille

Bei der ersten Entscheidung beim XI. U18-Einzelweltpokal konnten sich nach den Qualifikationsergebnissen im Einzel vom Vormittag gleich fünf Teams Chancen auf Edelmetall ausrechnen. Darunter auch das deutsche Duo mit Samantha Jones und Lukas Funk.

Der Start gelang auch wie schon in der Einzel-Quali sehr gut. Das deutsche Paar ging mit 302 Kegeln in Führung und hielt die Konkurrenz auf Distanz und hatte die bis dahin führenden Tamara Sinkovic/Luka Pozega (Kroatien, 1174 Kegel) fest im Viser. Auf der zweiten Bahn kam Samantha Jones über 125 nicht hinaus, sodass Sara Ovtar/Nejc Pozun (Slowenien) vorbeiziehen konnte, die Medaille aber in Reichweite blieb. Ein starker dritter Durchgang mit 150 für Funk und 141 für Jones brachte Deutschland bis auf sechs Kegel an das slowenische Duo heran – beide Teams befanden sich auf Goldkurs.

Doch beide sollten letztlich leer ausgehen, weil auf der letzten Bahn bei keinem der vier Spieler so richtig etwas klappte. Schnell zeichnete sich im Abräumen ab, dass es mit einer Medaille für die Liedolsheimerin und den Aulendorfer heute nichts werden sollte. Dagegen wuchsen die anfangs fast schon abgeschlagenen Tschechen Veronika Horkova/Jan Mecerod noch über sich hinaus und verpassten Gold nur um sechs Kegel. Slowenien musste mit den letzten Würfen auch noch Bronze an Vladana Obrenic/Vuk Boskov (Serbien, 1164) abgeben.

Die Medaillengewinner der ersten Entscheidung in Cluj.
Spielerin/Spieler (Land) Kegel
G: Tamara Sinkovic/Luka Pozega (Kroatien) 1174
S: Veronika Horkova/Jan Mecerod (Tschechien) 1168
B: Vladana Obrenic/ Vuk Boskov (Serbien) 1164
Sara Ovtar/Nejc Pozun (Slowenien) 1163
Caroline Futschek/Lukas Temistokle (Österreich) 1151
Samantha Jones/Lukas Funk (Deutschland) 1148
Csenge Sabjan/Mate Nemeth (Ungarn) 1095
Bernadett Seres/Roberto Laposi (Rumänien) 1090
Julia Sidlo/Mateusz Gozdzik (Polen) 1084
Christel Simon/Matteo Fantini (Frankreich) 1079
Alexandra Durackova/ Viliam Mag (Slowakei) 1073
Alina Platter/ Lorenz Höller (Italien) 1056
Samantha Jones
„Bis auf die eine Bahn im Paar Mixed war es nicht so schlecht. Morgen geht es Gottseidank bei Null los. Morgen gehe ich mit einem ganz guten Gefühl in den Wettkampf und werde mein Bestes geben.“
Lukas Funk
„Bei mir ist eine alte Verletzung am Knöchel wieder aufgeplatzt, war aber nichts Schlimmes. Es war eher mein Verschulden, dass die letzte Bahn im Paar Mixed in die Hosen ging. Ich versuche das aber auszublenden. Es sind immer noch drei Medaillen zu vergeben. Morgen werden deutliche 600 gebraucht, eher 620, 630.“

DKBC-Image- und Erklär-Filme

Zur Homepage des Dachverbandes DKB

Archivinfo

Daten vor 2012 befinden sich noch teilweise noch auf der alten Homepage unter www.alt.dkbc.de