Winner-Cup 2015

Vor fünf Jahren nahmen 120 Teilnehmern beim ersten Winner Cup teil. In diesem Jahr hat sich die Teilnehmerzahl gegenüber den Vorjahren wieder erhöht und es nahmen 307 Keglerinnen und Kegler teil. Damit ist der Winner Cup wahrscheinlich das größte Einzelturnier in Deutschland geworden.

Alle Sieger und Platzierten 2015

hinten von links: Christian Wilke (TSV Breitengüßbach, Dritter), Lydia Haupt (STV Deutenbach, Beste Keglerin des Turniers), Andreas Böhm (TV 1881 Altdorf, Zweiter), Hans Dippold (PSV Neustadt, Turniersieger), Michael Hess (1. Vorstand TSV Ochenbruck), Sepp Scholler (Turnierdirektor), Tobias Fürst (SKC Speichersdorf, Dritter), Michael Hofmann (Vizepräsident Sport im BSKV); vorne von links die U14-Sieger Jan Zeiske (TV 1881 Altdorf), Yannick Scholler (TSV Ochenbruck) sowie die Zweiten Benedikt Ronz (TSV Ochenbruck), Jonas Scholler (TSV Ochenbruck). Foto: TSV

Vom 8. August bis 10. September lief die Qualifikation auf den Bahnen des TSV Ochenbruck. Cheforganisator Sepp Scholler konnte sich über täglich ausgebuchte Bahnen freuen und betreute alle Kegler optimal. Bei oftmals tropischen Temperaturen gaben alle Ihr Bestes, konnten aber nicht immer ihr Leistungspotential ausschöpfen.
Nach der Qualifikationsrunde, die nach internationalem Wettkampfmodus über 120 Wurf mit Kegelwertung gespielt wurden, qualifizierten sich die 30 Besten für die Finalrunde. Die beiden Vorjahresfinalisten Daniel Baier (FEB Amberg) und Christian Wilke (TSV Breitengüßbach) waren gesetzt.
Am 27.09 und am 3.10. traten dann die 32 Starter in der ersten K.-O.-Runde (120 Wurf mit Punktwertung) an und ermittelten die 16 Finalteilnehmer.
Das Finalspiele vom Achtel- bis zum Finale am 4. Oktober boten wieder einige sehr interessante Duelle und die Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Da der Sieger nun auf zwei Gewinnsätze (60 Wurf) ermittelt wurde und bei Satzgleichstand ein „SuddenVictory“ die Entscheidung bringen sollte, war Spannung vorprogrammiert. Unter den Finalteilnehmern fanden sich auch fünf Starter aus dem Freizeitkeglerbereich, wobei sich Marco Albrecht aus Oberfranken und Walter Gutjahr („Fällt halt nix“) sehr gut verkauften und es bis ins Viertelfinale schafften. Viele Duelle waren sehr knapp und die Entscheidung fiel erst im Sudden Victory. Sieger im Viertelfinale wurden Christian Wilke (Breitengüßbach), Hans Dippold (PSV Neustadt), Tobias Fürst (SKC Speichersdorf) und Andreas Böhm (TV Altdorf).
Die Halbfinals waren hart umkämpft, im vorweggenommenen Endspiel konnte sich Hans Dippold im Sudden Victory gegen Christian Wilke durchsetzen. Auch der zweite Finalist, der im Match zwischen Tobias Fürst und Andreas Böhm ermittelt wurde, entschied sich über den Sudden Victory. Dabei hatte der Altdorfer Böhm knapp die Nase vorn.
Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für Hans Dippold, der sich mit 2:0-Sätzen und 284:261-Kegeln klar durchsetzen konnte und sich somit als Gewinner des Winner Cup 2015 in die Siegerliste eintragen lassen konnte.
Bei der Siegerehrung, die von Michael Hofmann (Vizepräsident Sport im BSKV), Michael Hess (1. Vorstand TSV Ochenbruck) Jürgen Leitner (Abteilungsleiter Kegelabteilung TSV) und Organisator Hartmut Scholler durchgeführt wurde, bekam auch Lydia Haupt als bestplatzierte Frau einen Pokal und einen Gutschein überreicht.
Nach dieser überaus gelungenen Veranstaltung freut sich das Team um Sepp Scholler schon auf die 6. Auflage im nächsten Jahr und hofft auf einen ähnlichen Zuspruch wie in diesem Jahr.
Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmer und Sponsoren dieser Veranstaltung.

Alle Ergebnisse der Qualifikation und der K.O.-Runden

Der Winner-Cup

Der Winner Cup ist ein Wettbewerb für Einzelspieler, an dem vom Freizeitkegler bis zum Bundesligakegler alle Spielklassen an den Start gehen. Da sich der Turnierdirektor Sepp Scholler bekanntlich immer etwas einfallen lässt, gab es diese Jahr erstmalig eine Wertung für die U14. 34 Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren nahmen am Turnier teil und wurden in einer extra Wertung geführt. Alle Jugendlichen bekamen ein Original WM-Trikot der deutschen Kegel-Nationalmannschaft, die von den Firmen TeamSport Hoffman, Kegelbahnshop Waldhauer und Pauly Kegelbahnbau gesponsert wurden. Herzlichen Dank hierzu an die Sponsoren, die Jugendlichen waren begeistert und tragen die Trikots mit viel Stolz.

Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme