01.06.2013 • 19:24

Breitensportkegeln: Bayern erfolgreichstes Team bei den 4. EM der EBFU

Das bunte Fahnenmeer täuscht – die Frauen-Konkurrenz in Freiburg beherrschte Bayern. Foto: Jens Gießwein

Mit dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze war Bayern das überragende Team bei den 4. Europameisterschaften der Breitensportkegler in Freiburg. Philomena Dirr (Bayern) wurde auf der Heinz-Rösch-Kegelanlage Doppeleuropameisterin im Einzel und in der Mannschaft

Einzel Männer
Bei den Männern gab es in der Einzel-Entscheidung zum Abschluss den einzigen Erfolg, der nicht nach Bayern ging. Im letzten Durchgang spielte der Öberösterreicher Engelbert Spiesberger herausragende 521 Kegel und verwies mit dem besten Vollen- (333 Kegel) und dem besten Abräumergebnis (188) Jens Gießwein aus Bayern noch auf Rang 2. Titelverteidiger Helmut Kaczmierczak (Bayern) wurde Fünfter.

Endstand, Männer
1. Engelbert Spiesberger (Oberösterreich) 521 Kegel
2. Jens Gießwein (Bayern) 477
3. Josef Legen (Vorarlberg) 471
4. Bernd Vigl (Vorarlberg) 469
5. Helmut Kaczmierczak (Bayern) 465
6. Othmar Schneider (Tirol) 463

Einzel Frauen
Mit einem Vierfacherfolg für Bayern endete die Einzelentscheidung Frauen bei den 4. Europameisterschaften der EBFU in Freiburg. Titelverteidigerin Philomena Dirr (Foto) holte sich erneut den Titel und legte den Grundstein bereits mit dem besten Ergebnis der Konkurrenz in die Vollen (335). Die beste Abräumerin, Marga Stadler (165), musste am Ende mit Rang 4 vorlieb nehmen.

Endstand
1. Philomena Dirr (Bayern) 494 Kegel
2. Silke Schäfer (Bayern) 491
3. Renate Eichinger (Bayern) 487
4. Marga Stadler (Bayern) 474 (165*)
5. Isolde Ruf (Südbaden) 474 (152)
6. Rita Laub (Baden) 473
*Abräumer

Der frisch gekürte Europameister (Herzlichen Glückwunsch!!!) Jens Gießwein schrieb einen Liveblog:

Liveblog

Kategorie: Ergebnisse, Europameisterschaften, Topmeldungen