12.06.2017 • 22:56

DEM 120 in Schönebeck und Schkopau: Daniel Schmid verteidigt Titel – Silke Riedel, Celine Zenker und Dejan Lotina neue Meister

Alle Medaillengewinner bei den Frauen und Männern in Schkopau.

Alle Medaillengewinner bei der U23 in Schönebeck.

Frauen:
Mit Silke Riedel vom KKV Saalekreis setzte sich im Finale eine Außenseiterin gegen in Vorjahren schon dekorierte Titelträgerinnen durch. Silber ging an die ehemalige U23-Meisterin über 100 Wurf, Kathrin Klose vom KV Bad Neustadt, die schon zweimal Bronze bei den Frauen im Einzel (2015 und 2016) gewonnen. Platz 3 ging an die Titelträgerin im Einzel von 2012, Franca Dormann (Post SV Mainz), medaillenlos blieb die Sprint-Meisterin von 2016, Pia Wehling (SV Weidenstetten). Titelverteidigerin Steffi Tränkler war bereits in der Qualifikation ausgeschieden.

Männer:
Titelverteidiger Daniel Schmid vom KV Singen u.U. und der schnittbeste Bundesligaspieler der vergangenen Saison, Florian Fritzmann vom KV Bamberg, drückten den Titelkämpfen maßgeblich ihren Stempel auf und holten sich Gold und Silber. Eine Überraschung gelang Horst Dilling vom SKV Weiden, der seinen Qualifikationssieg mit Rang 3 bestätigte. Vierter im Finale wurde Christian Jelitte vom KV Bamberg.

U23 weiblich:
Mit der Tandem-Weltmeisterin von 2016, Celine Zenker vom KSV Gräfinau-Angstedt, setzte sich die konstanteste Spielerin beider Wettkampftage in einem engen Finale durch. Von den Bimber-Schwestern, die gemeinsam das Finale erreichten, konnte sich Alisa Silber sichern, während Alene Bimber, Tandem-Weltmeisterin von 2015 in der U18, am Ende mit Platz 4 vorlieb nehmen musste. Immerhin hatte sie im Halbfinale aber die Titelverteidgerin Anna Müller (SV Pöllwitz) beseigt. Zwischen die Bimbers schob sichauf Rang 3 Franziska Zimmermann vom SKC Gaisbach.

U23 männlich:
Seine starken Auftritte an beiden Tagen krönte Dejan Lotina vom SF Friedrichshafen mit dem Titelgewinn vor Florian Forster (TSV Zwickau) und dem Finalfavoriten Dominik Kunze (KV Bamberg). Vierter wurde Oskar Lämmle (ESV Aulendorf), der im Viertelfinale den Titelverteidiger Sebastian Rüger aus dem Rennen geworfen hatte.

Die DEM 2017 auf der DKBC-Homepage

Bildergalerie

Alle Ergebnisse
Frauen
Männer
U23 weiblich
U23 männlich

Vorschau:
Von Ludwigshafen aus richtet sichtet sich der Blick am kommenden Wochenende auf zwei Bahnanlagen in Sachsen-Anhalt. In Schönebeck (U23) und Schkopau (Frauen/Männer) ermitteln 112 Starterinnen und Starter die vier Einzelmeister 120 sowie alle weiteren Medaillenträger und zuvor die Teilnehmer an den K.-o.-Runden.
Am Start sind alle vier Titelverteidiger des Vorjahres mit Steffi Tränkler (Frauen), Anna Müller (U23 weiblich), Daniel Schmid (Männer) und Sebastian Rüger (U23 männlich).
Für eine Reihe der erfolgreichen WM-Starter ist die Saison zwar bereits vorbei, aber die Team-Weltmeisterinnen Daniela Kicker und Simone Schneider stellen sich beispielsweise den reizvollen Duellen ebenso wie der Schnittbeste der Bundesliga in der abgelaufenen Saison, Florian Fritzmann, oder Jürgen Pointinger, der die WM-Nominierung ebenfalls nur knapp verpasste.

Kategorie: Topmeldungen, Deutsche Meisterschaften, DM
Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme