03.06.2018 • 18:41

DMM Senioren in Markranstädt: Gold für Wittenberg, München (Senioren) und Mansfeld-Südharz – Bahnrekorde durch Holger Weiß (633 Kegel) und Agota Kovacsne-Grampsch (655); 701 für Andreas Kühn

Agota Kovacsne-Grampsch schraubte den Bahnrekord auf 655 Kegel bei den Seniorinnen.

Sieger bei den Senioren A wurde der KV München.

Andreas Kühn übertraf mit 701 Kegeln die Traummarke und verfehlte den Bahnrekord nur um zwei Kegel.

Am Samstag fand die feierliche Eröffung durch DKBC-Präsident Jürgen Franke, die 1. Beigeordnete des Bürgermeisters der Stadt Markranstädt, Frau Lehmann, und den Präsidenten des Keglerverbandes Sachsen, Reiner Mönnich, statt.

Siegerehrung für die Senioren B mit Werner Heckmann (links, Referent für Meisterschaften im DKBC) und DKBC-Präsident Jürgen Frabke (rechts).

Mit Bahnrekord den KKV Wittenberg zum Titel geführt – Holger Weiß erzielte 633 Kegel.

Am letzten Wettkampftag konnte sich bei den Seniorinnen der KV Mansfeld-Südharz bereits frühzeitig etwas absetzen. Carla Keßler-Regel schraubte als letzte Starterin den Bahnrekord zwischenzeitlich auf 640 Kegel und das Gesamtergebnis auf siegbringende 2328 Kegel. Schon zuvor hatten Martina Helbach-Orth (Mainz) mit 635 und Sabine Stasch (Wolfsburg) mit 625 Kegeln für neue Bestmarken auf der fallträchtigen Anlage gesorgt. Doch auch Keßler-Regel war nur wenige Minuten Rekordinhaberin. In einem fulminaten Schlussdurchgang um Silber und Bronze erzielte Agota Kovacsne-Grampsch 655 Kegel und sicherte dem KV Bamberg mit 2274 Kegeln Silber vor dem KV München (2252).

Liveticker

Alle Ergebnisse

Am Samstag setzte sich bei den Senioren A der KV München in einem packenden Duell im Schlussspurt gegen den SV Kleeblatt Berlin durch. Dritter wurde der SV Regensburg. Für das Einzelhighlight sorgte der ehemalige Weltmeister Andreas Kühn (KV Saalekreis), der mit 701 Kegeln den Bahnrekord der Altersklasse von Lars Parpart (SK Markranstädt) nur um zwei Kegel verpasste.

Am 1. Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften Senioren Mannschaft in Markranstädt fiel im letzten Lauf nicht nur die Entscheidung bei den Senioren B, sondern auch der Bahnrekortd. Holger Weiß führte mit 633 Kegel den KKV Wittenberg (2325 Kegel) erst in die Medaillenränge und dann überragend zum Titel. Silber ging an den SV Kleeblatt Berlin (2302). Dritter wurde der SKV Oberrhein (2279).

Vorbericht: Markranstädt freut sich auf die Meisterschaften
Trotz angesagter Gelassenheit steigt doch langsam der Puls bei den Organisatoren der Deutschen Meisterschaft für Vereinsmannschaften vom 1. bis 3. Juni 2018 im Markranstädter Keglerheim in der Weststraße 24. Das erfahrene Team des SK Markranstädt organisiert nicht zum ersten Mal eine Veranstaltung dieser Größe auf seiner 10-Bahnen-Anlage und begrüßt gerne die Teilnehmer aus 13 Landesverbänden aus nah und fern. Auch der Bürgermeister Jens Spiske wird zeitweilig den Wettbewerben beiwohnen.
Man darf gespannt sein, in welche Dimensionen die Ergebnisse in den Senioren-Altersklassen geschraubt werden, haben doch die zuletzt vorgenommenen technischen Anpassungen im Vierpassbereich bei den SK-Männern in der zurückliegenden Zweitligasaison sogar zu einigen 700er-Resultaten geführt. Die Akteure und Fans werden also sportlich auf ihre Kosten kommen. Für die gastronomische Betreuung ist ebenso gesorgt – es ist also angerichtet in Markranstädt. Herzlich Willkommen.

Kategorie: LV Sachsen, Deutsche Meisterschaften, DM, Topmeldungen
Mediales Highlight 6.10.18
Alles auf einmal – Dankeschön.

DKBC-Image- und Erklär-Filme

Zur Homepage des Dachverbandes DKB

Archivinfo

Daten vor 2012 befinden sich noch teilweise noch auf der alten Homepage unter www.alt.dkbc.de