07.02.2017 • 16:21

Ehemaliger Weltmeister Hans Nutz verstorben

Hans Nutz

1970 erhielt Hans Nutz mit seinen Mannschaftskameraden für den WM-Titel das „Silberne Lorbeerblatt“.

Nach langer mit Geduld ertragener Krankheit verstarb Hans Nutz am 6. Februar 2017 nur vier Tage vor seinem 77. Geburtstag.

Hans Nutz wurde am 10. Februar 1940 geboren und gehörte zu den erfolgreichsten Keglern in Bayern. Im Jahr 1970 errang er mit der Nationalmannschaft den ersten Weltmeistertitel für die Bundesrepublik. Für diesen Erfolg erhielt er vom Bundespräsidenten mit seinen Mannschaftskameraden das „Silberne Lorbeerblatt“.

Als Sportwart des Kegelklub „Gut Holz“ Nürnberg war er für seinen Klub und den Verein Nürnberg sehr erfolgreich. Acht Deutsche Meisterschaften konnte er für den Klub und den Verein erringen. 25-mal stand er bei Deutschen Meisterschaften auf dem Podest und 26-mal in Bayern. Zwölf Titel errang er mit seinem Kegelklub und achtmal holte er mit dem Verein die „Goldene Kugel“ nach Nürnberg.

Nach seinem Wechsel zu Victoria Bamberg blieb er weiterhin auf der Erfolgsspur. Für den neuen Klub ging die Titelsammlung in Bayern und bei den Deutschen Meisterschaften weiter. Auch bei den Senioren wurde er im Einzel und mit der Vereinsmannschaft Deutscher Meister.

Mit Hans Nutz verliert der Deutsche Kegelbund Classic und der gesamte Kegelsport einen Sportler, der in Bayern und über die Grenzen hinaus sehr viele Freunde hatte, die ihn vermissen werden.

Die Trauerfeier findet am 9. Februar 2017 am Friedhof in Unterferrieden statt.

In stiller Trauer

Deutscher Kegelbund Classic
Präsidium

Kategorie: Nationalmannschaft, Organisation, Topmeldungen, Internationale Wettbewerbe