06.03.2017 • 00:12

Ex-Weltmeister Dieter Zieher verstorben

Dieter Zieher wurde fünfmal Weltmeister.

1978 gewann Dieter Zieher (rechts) gemeinsam mit Theo Holzmann (links) in Luzern zum drittenmal WM-Gold im Paarwettkampf. In der Mitte das heutige Mitglied des DKBC-Ehrenrates, Erwin Siebert. der als Betreuer fungierte.

Der fünffache Weltmeister Dieter Zieher ist in der Nacht vom 2. auf den 3. März 2017 im Alter von 81 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben.

Dieter Zieher wurde am 15. Januar 1936 in Eppelheim geboren. Schon als 20-Jähriger war er in seiner Heimatstadt einer der Wegbereiter für das Sportkegeln. Der Linkshänder gehörte seit 1962 zur deutschen Nationalmannschaft, war 1962 in Bratislava – da noch als Ersatzmann – erstmals bei einer WM dabei. 1969 wurde er in Schwenningen zum ersten Mal Deutscher Einzelmeister und konnte in der Folge diesen Titel fünf weitere Male erringen. 1970 holte er in Bozen WM-Gold im Einzel und mit der Mannschaft. Insgesamt dreimal wurde er zwischen 1972 und 1978 mit seinem Vereinsgefährten Theo Holzmann Paar-Weltmeister und hielt mit ihm zwölf Jahre den Weltrekord in dieser Disziplin. Bei der Heim-WM 1974 in Eppelheim verpasste er ein weiteres Gold mit dem deutschen Team gegen Rumänien nur um zwei Kegel.

Dieter Zieher gehörte 1962 zu den Gründungsmitgliedern des KV Eppelheim und 1971 zu den ersten Spielern bei der Premiere der Bundesliga für Vereinsmannschaften. Mit ihm verliert der deutsche Kegelsport einen herausragenden Sportler und langjährigen Wegbegleiter.

In stiller Trauer
Präsidium des DKBC

Kategorie: Topmeldungen, Nationalmannschaft, Frauen/Männer, Weltmeisterschaften
Classic-Sommer 2017
Presseschau
Wechsel
Termine & Turniere

Wenn etwas fehlt, dann bitte kurze Info (ggf. mit Link) per Mail.

DKBC-Liga/Pokalportal

Aktuelle Ergebnisse

BUNDESLIGEN

Dokumente & Listen

DKBC-Image- und Erklär-Filme