26.06.2017 • 11:44

Letzte Deutsche Meisterschaften im DKBC über 100/200 Wurf: Lars Pansa und Michael Ziegert verteidigten ihren Titel

Alle Medaillengewinner der letzten Deutschen Meisterschaften über 100/200 Wurf im DKBC; obere Reihe, von links: Pascal Kappler, Lars Pansa, Michael Ziegert und Christian Fürst; untere Reihe von links: Andreas Nikiel, Steffen Heydrich, Linda Lang, Jessica Peiker, Melanie Helbach, Caroline Henschel, Katja Francz, Marcel Weist, Günter Geibel (Präsident des Landesfachverbandes Rheinland-Pfalz), Maria Pratsch und DKBC-Vizepräsident Franz Schumacher. Foto: Monika Wittermann

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften über 100/200 Wurf in Ludwigshafen (wir berichteten im DKBC-Livecenter) konnten der Bautzener Lars Pansa (200 Wurf Männer) und der Dredner Michael Ziegert (200 Wurf, U23 männlich) ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Die Wettbewerbe in Ludwigshafen waren die letzten ihrer Art im DKBC auf Bundesebene. Die Orientierung fast aller Landesverbände auf die einheitliche 120er-Wurf-Distanz führt ab der kommenden Saison zu einer Verschlankung des Wettkampfkalenders. Die DEM 100/200 wird nicht mehr ausgetragen, ebenso entfallen die beiden Classic-Bundesligen 100 und 200. In einigen Landesverbänden werden die Konkurrenzen über 100 und 200 Wurf weiterhin angeboten, andere haben das komplette Wettkampfsystem auf die internationale Distanz umgestellt.

Mit dem SV Blau-Weiß Deutzen bei den Männern und dem SSV 91 Brand-Erbisdorf bei den Frauen haben beide Classic-Meister übrigens den Sprung in die 2. Bundesliga 120 geschafft, auch der KV Wolfsburg ist sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern in der 2. Bundesliga in der Saison 2017/18 am Start.

Noch einmal aber hieß es in Ludwigshafen für 96 Aktive, sich über den Vorlauf für den Endlauf der besten zwölf Aktiven zu qualifizieren und dabei das Ergebnis des Vorkampfes mitzunehmen. Am Start waren mit Ex-Nationalspieler Lars Pansa (MSV Bautzen 04) bei den Männern, Michael Ziegert (SV Motor Mickten Dresden) in der U23 männlich und Beate Heinrich (KSV Torgau 2010) in der U23 weiblich drei der vier Titelträger von Senftenberg/Elsterwerda aus dem Vorjahr. Manuela Haßfurther dagegen, die mit dem SKC Eggolsheim in dieser Saison als "Frontfrau" den Aufstieg in die 2. Bundesliga 120 geschafft hat, war in der U23 nicht mehr spielberechtigt.

Männer – Lars Pansa (MSV Bautzen 04)
Der Kaiserslauterer Pascal Kappler nahm nach seinen 1027 Kegeln im Vorlauf einen Vorsprung von 28 Kegeln ins Finale vor dem Titelverteidiger Lars Pansa (MSV Bautzen, 999). Doch Pansa verteidigte im Finale seinen Titel mit 1018 Kegeln und 2017 im Gesamt erfolgreich und verwies den Vorlaufsieger Pascal Kappler (TSG Kaiserslautern, 2000) auf Platz 2. Dritter wurde Christian Fürst (KV Donauland). Rainer Perner (KV Mutterstadt) belegte trotz seiner 990 Kegel im Finale am Ende den undankbaren vierten Platz.

Frauen – Melanie Helbach (TSV Schott Mainz)
Vorlaufsiegerin Melanie Helbach verteidigt mit den meisten Vollen aller Teilnehmer ihren Vorsprung im Finale und holt sich den Titel vor der Vorlaufzweiten und besten Räumerin Linda Lang (SKV Waldkirch). Die Vorlauf-Siebente Katja Francz (SKV Waldkirch) holte mit 927 Kegeln Bronze.

U23 weiblich – Caroline Henschel (KKV Saalekreis)
Caroline Henschel (KKV Saalekreis) konnte sich mit dem besten Finalergebnis und insgesamt 922 Kegeln noch auf den Meisterthron hieven. Vorlaufsiegerin Jessica Peiker (1. FC Weiherhof) holte sich Silber, Bronze ging an die Zweitbeste im Finale, Maria Pratsch (KKB Anhalt-Bitterfeld).. Titelverteidigerin Manuela Haßfurther war nicht am Start.

U23 männlich – Michael Ziegert (SV Motor Mickten Dresden)
Thomas Müller (KV Bamberg), Marcel Weist (SC Großschweidnitz Löbau) und Marcel Zinke (KFV Oberspreewald) lagen nur sieben Kegel nach dem Vorkampf auseinander. Das versprach ein spannendes Finale. Doch dann konnte der Vierte des Vorlaufes, Michael Ziegert, mit 1017 Kegeln im Finale seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen und wurde überlegen Meister vor Steffen Heydrich (KKB Anhalt-Bitterfeld) und Marcel Weist (SC Großschweidnitz Löbau).

Die DEM 100/200 in Ludwigshafen auf der DKBC-Homepage

Kategorie: Topmeldungen, LV Rheinland-Pfalz, Deutsche Meisterschaften, DM