25.05.2012 • 18:36

WM in Bautzen 2012: Saskia Seitz holt Bronze im Einzel Sprint

Die Deutsche unterlag im Halbfinale im Sprint Einzel U23 weiblich gegen die neue Weltmeisterin Lubica Listoferova (Slowakei) mit 15:20 im Sudden Victory.

Aber was für eine Dramatik um 17.11 Uhr in der Bautzener Sporthalle Am Schützenplatz. Gerade eben hat es Sina Beißer im Viertelfinale verpasst, im Sudden Victory bei 91:91 auch den zweiten Satz für sich zu entscheiden, da müssen in dieser Runde der letzten Acht alle drei deutschen Starterinnen bei jeweils 1:1 in den Sudden Victory. Saskia Seitz zeigt Nervenstärke und zieht nach einem 17:15 ins Halbfionale ein. Für Vanessa Welker und Sina Beißer endete leider der Traum von einer Medaille, die doch schon in Griffweite war.
Mit Spannung startete dieser Wettbewerb bereits am frühen Morgen. Bianca Schneider hatte im zweiten Satz gegen die Vize-Weltmeisterin von 2010, Edit Sass (Ungarn), ein 94:94 erreicht, musste sich aber im Sudden Victory geschlagen geben, verlor so unglücklich mit 0:2 und schied bereits in der 1. Runde aus.

Einzel Sprint U23 männlich


Fabian Seitz als letzter deutscher Starter im Achtelfinale am neuen Weltmeister Branko Manev (Mazedonien) gescheitert


Der Einzel Sprint U23-Wettbewerb stand für die deutschen Spieler unter keinem guten Stern. Fabian Seitz erreichte als einziger aus dem DKB-Trio die zweite Runde. Im Achtelfinale war er dann allerdings dem zweifachen Weltmeister von 2010 (Einzel und Kombination), Branko Manev mit 0:2 unterlegen. Manuel Weiß und Timo Hehl scheiterten bereits in der Auftaktrunde.

 

Kategorie: U23, Weltmeisterschaften, WM