Organisation

Sportler:innen und Trainer:in des Jahres 2021 gewählt

Die Wahlen zu den Sportler:innen und Trainer:innen des Jahres 2021 standen ganz im Zeichen der Weltmeisterschaften des vergangenen Jahres. Bei den Frauen wurde Teamweltmeisterin Celine Zenker vom SKK Poing gewählt, bei den Männern gewann Team-Vizeweltmeister Christian Wilke den Titel und als Trainerin war Frauen-Nationaltrainerin Sandra Hirsch die Auserwählte. Wir gratulieren allen recht herzlich.

Celine Zenker spielt beim SKK Poing und nahm bereits an der U23-Weltmeisterschaft 2021 in Kamnik teil. Die 24-Jährige gebürtige Friedrichrodaerin wurde dort Weltmeisterin im Tandem gemeinsam mit Alina Bimber und gewann Silber in der Mannschaft sowie im Team. Zwei Monate später wurde sie im Oktober 2021 erstmals Team-Weltmeisterin bei den Frauen. Dazwischen spielte sie mit 658 Kegeln beim Bundesligaspiel in Lorsch eine neue persönliche Bestleistung.

Christian Wilke spielt seit 2020 für Rot-Weiß Zerbst und wurde nach Silber mit der Mannschaft 2019 in Rokycany bei den Titelkämpfen 2021 in Tranowo Podgorno erneut Vizeweltmeister. Der 33-Jährige gebürtige Bamberger gehörte bereits seit 2018 in den illustren Kreis der 700er-Kegler und schraubte im November 2021 beim Zerbster Bundesligarekord (4111 Kegel) seine persönliche Bestleistung auf 739 Kegel. Mit Zerbst wurde er im Juni Champions-League- und Anfang Oktober Weltpokalsieger.

Sandra Hirsch führte die deutschen Frauen in Tranowo Podgorne wie schon 2017 in Dettenheim vier Jahre zuvor erneut zum Weltmeistertitel. Bei den U23-Weltmeisterschaften assistierte sie der U23-Nationaltrainerin Daniela Kicker in Kamnik, wo der deutsche weibliche Nachwuchs einmal Gold und dreimal Silber gewann. Die 41-jährige gebürtige Aschaffenburgerin ist seit 2007 im Trainerteam der deutschen Nationalmannschaften dabei.
Seite bearbeiten