DKBC-Liveticker

Tickern wie die Profis: DKBC-Liveticker – nur so gut, wie IHR sie macht!

An dieser Stelle geben wir euch #tickernwiedieprofis-Tipps zum Arbeiten mit den DKBC-Livetickern auf Tickaroo.

Auf den DKBC-Livetickern solltet ihr immer einstellen: Vorberichte, Nachrichten, Clips und Fotos am Spieltag und Nachberichte. Wie es am einfachsten geht, zeigen wir auf dieser Seite. Übrigens: Jeder DKBC-Liveticker hat eine größere Reichweite als einzelne Vereinsposts in den sozialen Medien oder Webseiten. Warum also nicht mit wenigen Klicks mehr für sich selbst herausholen? 


#Heute: Nachricht einbinden

Jedes Team, ob Heim- oder Gastverein kann Nachrichten im DKBC-Liveticker veröffentlichen. Wenn ihr nicht schon angemeldet seid, dann klickt den "Ticker schreiben"-Button. Schon seht ihr ein Nachrichtenfeld "Gib deine Nachricht hier ein...". Auf mobilen Geräten erscheint unten rechts ein roter Kreis mit weißem Pluszeichen. Wenn ihr den drückt, erscheint eine Auswahl und ihr kommt über "Nachricht" in das Nachrichtenfenster.
Dann könnt ihr lostickern. Nicht vergessen, die Nachricht zu senden. Das war es schon. Für das einbinden von Bildern, Clips, Links und Überschriften gibt es extra Tipps. Viel Vergnügen beim #tickernwiedieprofis.

#Heute: Bild einbinden

Unter jedem Nachrichtenfenster gibt es einen Button "+Fotos/Videos einbinden". Über diesen können auf dem Computer bzw. Handy vorhandene Bilder sofort hochgeladen werden. Je größer dabei die Datei, desto länger die Ladezeit. Fährt man mit der Maus anschließend über das Bild erscheint ein grüner Button "Titel und Bildcredit bearbeiten". Bei Titel kann eine Bildunterschrift eingegeben werden, bei Bildcredit eine Fotografenangabe. Mit "Senden" wird der Vorgang abgeschlossen. Auf dem Smartphone kann das gleiche über das weiße Pluszeichen im roten Kreis unten rechts über die Auswahl "Foto" hinzugefügt werden.
Auch nachträglich können Fotos zu Textnachrichten bzw. zu vorhandenen Fotos hinzugefügt werden. Dazu muss nur die Auswahl unter dem Nachrichtenfenster mit dem kleinen silisierten Pfeil aufgeklappt werden. Über "Text, Media und Links anpassen" kommt man wieder in das Feld "Nachricht editieren", indem Änderungen an der Textnachricht, an vorhandenen Bildern gemacht werden sowie neue hinzugefügt werden können.

Die Bildunterschrift über "Titel" einzufügen hat den Vorteil, dass dieser Text immer beim entsprechenden Bild sichtbar bliebt.
Fragen zum Tipp? Mailt uns. Ansonsten: Viel Erfolg beim #tickernwiedieprofis.

#Heute: Internetlink einbinden

Der leichteste Weg, um eine Vorschau oder einen Rückblick im DKBC-Liveticker zu veröffentlichen, ist es, die URL eines Internetbeitrages aus einer Zeitung oder Webseite zu kopieren und in das Nachrichtenfenster zu kopieren. Tickaroo erstellt daraus sofort einen professionellen Bild-Link. Anschließend kann die eingefügte Zeile gelöscht werden. 

Ein cooles Beispiel liefert der KSV Hölzlebruck. Ihr könnt das auch und #tickernwiedieprofis.

#Heute: Einbinden von Facebook-Posts

Sehr viele Facebookseiten sind sogennnate "Fanseiten". Sie unterscheiden sich von privaten Seiten u.a. darin, dass Posts dieser Seiten in andere Umgebungen eingebettet werden können. Da es für jede Fanseite unabdingbar ist, dass es dazu eine private Seite gibt, gilt umgekehrt: Eine private Seite lässt sich leicht zur Fanseite umwandeln. Eine Anleitung, wie dabei vorzugehen ist, empfehlen wir euch hier.

Ob eure Vereinsseite das schon jetzt zulässt, könnt ihr ganz einfach erkunden. Bei jedem Post gibt es oben rechts einen Drei-Punkte-Button. Wenn ihr diesen anklickt, seht ihr auch die Funktion "Einbetten". Diese Funktion klickt ihr an.  In einzelnen Fällen müsst ihr auch erst auf "Weitere Optionen" klicken, ehe euch "Einbetten" angezeigt wird. Fehlt die Funktion ganz, dann ist das entweder ein sicheres Zeichen, dass es als "private Seite" noch angelegt ist, oder aber es handelt sich um einen weitergeleiteten bzw. geteilten Post, dann kann diese Funktion unter Umständen auch entfallen. (Bild links)

Um auf Tickaroo einen Facebook-Post einzufügen, benötigt ihr aber nicht das ganze Prozedere, was euch anschließend angeboten wird. Diese Facebook-Werkzeuge sind vor allem beim Einbinden auf der eigenen Webseite vorteilhaft.

Um einen DKBC-Liveticker mit eurem Post zu bestücken, benötigt ihr nur die URL des Posts. Diese findet ihr unter "Erweiterte Einstellungen", nachdem ihr auf "Einbetten" geklickt habt, und sich ein neues Fenster geöffnet habt (Bild unterhalb)
Im folgenden Fenster öffnet sich ein Codegenerator, dessen Handhabung und Möglichkeiten ihr für unsere Zweck nicht weiter beachten braucht. 
Ihr braucht lediglich, das, was unter URL des Beitrages angezeigt wird, kopieren.

 
Bei Tickaroo fügt ihr den kopierten Link einfach unter Neue Nachricht ein (Copy & Paste-Verfahren). 

Tickaroo generiert dann automatisch einen Button, den ihr unterhalb des eingefügten Links seht.
Ist dieser erschienen, könnt ihr den Link löschen und die Nachricht absenden. 

Der Post wird dann sauber auf Tickaroo veröffentlicht (Bild unterhalb). 

Warum das alles? Nun, auf euer Vereins-/Fanseite auf Facebook erreicht alle eure Freunde und Interessierte. Das ist ein wichtiger regionaler Bezug auch für Sponsoren. Nun haben aber die DKBC-Liveticker auf jedem Fall eine wesentlich größere Reichweite als der einzelne Verein, das gilt vom Neuling bis zum deutschen Meister. Da ihr euren Post aber mit dem beschriebenen Copy&Paste-Verfahren kinderleicht duplizieren könnt, vergrößert ihr eure eigene Reichweite sozusagen mit einem Klick beträchtlich.

Ihr seht, die DKBC-Liveticker sind mächtige Werkzeuge, die wir euch gern zur Verfügung gestellt haben. Sie sind aber nur so gut, wie ihr sie macht.
Lust darauf bekommen? Probiert es aus und verseht den Facebook-Post gleich noch mit dem Hashtag #tickernwiedieprofis

Bis zum nächsten Mal
#kegelnlebt #classic120 #dkbc2020

Michael Hohlfeld
DKBC-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit